Nächtliche Beleuchtung
Elektronikbranche.de

Netzwerksicherheit: Firewall

Eine Firewall ist ein System, das den Kontakt eines Users mit dem Internet kontrolliert und ganz allgemein den Datenverkehr analysiert. Die Firewall hat eine Schutzfunktion vor Angriffen durch das Internet von fremden Usern, sodass keine Personen unbefugt auf die Daten des Netzwerks zugreifen können. Firewalls spielen deshalb nicht nur für die private Nutzung des Internets, sondern vor Allem für Unternehmen eine sehr wichtige Rolle. Mehr über zentrale Sicherheit für Webapplikation in Unternehmen kannst Du hier finden. Sicherheit im Netz ist ein wichtiges Thema in allen Bereichen. Nicht nur in der Wirtschaft ist Sicherheit wichtig für User, auch im sozialen und gesellschaftlichen Bereich ist Sicherheit im Internet ein immer wichtiger werdendes Thema.

Eine Firewall kann man sich als Wand vorstellen, die ein lokales Netzwerk umschließt. Innerhalb der Firewall ist der Austausch von Daten und Nachrichten problemlos und sicher. Sobald Teile des Unternehmens mit Teilen des Internets in Kontakt treten, die logischer weise außerhalb der Firewall liegen, müssen die Nachrichten und Daten die Firewall passieren. Dabei werden nicht nur Datenbewegungen in das Netzwerk hinein sondern auch aus dem Netzwerk heraus betrachtet und kontrolliert. Schädliche Daten können so schnell ausfindig gemacht werden und im weiteren Verlauf gelöscht werden. Eine Firewall kann nach verschiedenen Prinzipien aufgebaut sein. Die einfachste Möglichkeit ist eine Paketfilterung. Das bedeutet, dass die Daten in Form von Paketen kontrolliert und gefiltert werden und abhängig vom Inhalt dann die Firewall passieren dürfen oder nicht. Diese Art von Firewall findet häufig bei kleinen privaten Netzwerken Anwendung. Das Problem von dieser Art von Firewalls ist, dass die Kontrollefunktion der Datenpakete nur zwei Arten kennt. Entweder werden die Daten insgesamt akzeptiert und passieren geschlossen die Firewall oder die Daten werden insgesamt als bedrohlich eingeschätzt und dürfen in dieser Gesamtheit nicht in das Netzwerk eindringen.

Für Unternehmen reicht diese Stufe von Sicherheit noch nicht aus, da Unternehmen viele attraktive und häufig auch geheime Daten im Netzwerk abspeichern. Die meisten Unternehmen holen sich deshalb Unterstützung bei der Sicherheit auf der Applikationsebene. Vereinfacht formuliert, werden bei der Überprüfung auf Applikationsebene Datenströme im Detail analysiert und kontrolliert. In diesem Zusammenhang werden Proxys genutzt, die den Verlauf der Daten von Applikationen protokollieren können. Nach diesem Prinzip funktionieren auch die Antivirenprogramme der meisten Mailserver. Eine Firewall alleine reicht aber nicht aus, um einen optimalen Schutz für ein Netzwerk und dessen Daten zu bieten. Eine Firewall kann man nur als einen wichtigen Baustein in einer großen Sicherheitsmauer ansehen, denn der richtige Umgang und eine gute Schulung der Mitarbeiter sind mindestens genau so wichtige wie eine funktionierte Firewall.

Impressum |  AGB |  Weiterempfehlung |  Anregung + Kritik